· 

Kraftsport: der Schlüssel beim Abnehmen

Hey ihr Mädels da draußen, heute gibt es keinen Mimimi-Jammer-Post. Nein, heute würde ich Euch gerne mit etwas Motivierendem begeistern. Ich bin der Überzeugung, dass ich dem zentralen Erfolgsfaktor für den Abnehmerfolg in den Wechseljahren auf die Spur gekommen bin. Und zwar hatte ich folgendes Aha-Erlebnis. Eine meiner besten Freundinnen, im gleichen Alter etwa wie ich, also Anfang 50, ist die volle Sportskanone. Täglich strampelt sie sich ab. Ob im Zumba-Kurs, Walking-da, Gehüpfe-dort, Mountainbike-Tour hier. Also wirklich jeden Tag Sport treiben, um, wie sie selbst sagt, wenigstens noch ein bißchen Essen zu dürfen. Und trotzdem nimmt sie so langsam und leise, aber doch sukzessive zu. Ich im Vergleich dazu ich, die ich vor ein paar Jahren den Kraftsport eher zufällig für mich entdeckt habe. Ich gehe so etwa 2 - 3 Mal die Woche ins Fitness-Studio und schaue - wie auch meine Freundin - ein bißchen auf die Ernährung. Ich aber im Vergleich dazu, nehme nicht zu. Im Gegenteil, wenn ich es wirklich schaffe, in dieser Regelmäßigkeit zum Sport zu gehen und auch in Sachen Essen alles gut läuft, gelingt es mir, abzunehmen. Dieser Entdeckung, es war war mehr eine Vermutung, wollte ich genauer auf den Grund gehen und habe wirklich super spannende Hintergrundinfos gefunden. 

5 Gründe für Kraftsport

Was soll ich Euch sagen, es ist wirklich der Kraftsport, der den Unterschied macht. Meines Erachtens hängt das hauptsächlich damit zusammen, dass Cardio-Training die Kohlehydratspeicher so leer "fatzt", dass du anschließend mehr Hunger hast und in der Folge mehr Kalorien isst, als du beim Sport tatsächlich verbraucht hast. Zumindest kann ich diesen Effekt bei mir beobachten. Probier es einfach mal aus. Tracke Dein Essen und Deinen Kalorienverbrauch durch Cardio, und möglicherweise entdeckst auch Du ein "Zuviel" an Hunger und Essen.
Hinzukommt, dass du durch den Kraftsport zusätzliche Muskelmasse aufbaust und Muskeln per se mehr Kalorien verbrauchen. Das heißt, je mehr Muskeln zu hast, umso mehr Kalorien verbrauchst Du im Ruhezustand.
Kraftsport ist zudem meines Erachtens das einzige Mittel, das wirklich gegen Cellulite hilft. 
Denn mit zunehmendem Alter baut der Körper von alleine Muskeln ab. Das beginnt schon ab dem 30. Lebensjahr. Und wenn Du nicht aktiv dagegen arbeitest, dann endest du, vorausgesetzt du achtest ausreichend auf deine Ernährung und bleibst schlank, unweigerlich als sogenanntes "Skinny-Fat". Schlank, allerdings mit einem relativ hohen Fettanteil und vergleichweise wenig Muskeln und damit eigentlich unförmiger Figur. Also Mädels, traut euch an die Gewichte!!!
Und mögliche Bedenken, als Muskelprotz zu enden, versehentlich sozusagen, sind völlig unbegründet. Zum einen kostet es enorm viel Aufwand und Kraft und ist wirklich anstrengend, Muskelmasse aufzubauen. Das passiert nicht aus Versehen. Und wenn du doch an einer Stelle zu viel Muskeln aufgebaut haben solltest, sei dir versichert, zwei Wochen nicht mehr trainiert, und der Muskel ist wieder weg. 
Aber wenn Kraftsport, dann richtig. So ein wenig an den Geräten arbeiten, ohne Ansporn, auch wirklich stärker und muskulöser zu werden, das ähnelt von der Wirkung her dem klassischen Cardiotraining. Und das hat bekanntlich den Effekt, wie eingangs schon erwähnt, dass du mehr Hunger hast und schnell mal mehr isst, als du verbrannt hast. 
Ein paar Tipps fürs richtige Muskeltraining gibt es beim nächsten Mal. Also Ihr Mädels da draußen, bleibt dran, ich halte Euch auf dem Laufenden, Eure Suza.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0