· 

Meine persönlichen "No-Go-Lebensmittel"

Hey ihr Mädels da draußen, ich bin wieder mal mit Lizzy unterwegs und dabei ist mir ein gar nicht so unwichtiger Gedanke gekommen, den ich gerne mit euch teilen möchte. Und zwar sagt man ja grundsätzlich, dass man sich beim Abnehmen nichts wirklich verbieten soll, weil dadurch ja nur der Heißhunger darauf erst so richtig groß wird. Weil alles, was man nicht darf, wird umso spannender. Genau. Und darum soll man sich eigentlich kein Lebensmittel verbieten. Aber! Ich verbiete mir durchaus einige Lebensmittel und habe, solange es nur einige wenige sind, auch kein Problem damit. Das sind  Sachen, bei denen die Anzahl der Kalorien die du zu dir nehmen würdest und der Genuss, der damit verbunden ist, für mich zumindest, in keinem Verhältnis zueinander stehen. Das mag zwar auch mit meinen persönlichen Vorlieben zu tun haben. Will heißen, meine Aufstellung hat keine Gültigkeit für jedermann, sondern jeder muss für sich selbst diese Frage beantworten. Wichtig ist nur, dass man wirklich aus voller Überzeugung handelt.
Hier also meine Top3 Liste der Lebensmittel, die ich kategorisch vermeide.
Nr. 1: Der Cheeseburger von McDonalds - wusstet ihr, dass ein Cheeseburger knapp 300 Kalorien hat. Wenn man überlegt, wie sehr bzw. wie wenig das Ding sättigt, geht das mal gar nicht. Zu einer Mahlzeit drei Cheeseburger zu essen, ist sicherlich kein Problem und dann hast du mal locker flockig fast 1.000 Kalorien zu dir genommen. Wenn ich bedenke, dass mein "Soll" bei 1.320 Kalorien täglich liegt, bleiben grad noch 320 Kalorien über. Völliger No-Go also.

 

Nr. 2 sind Weißwürste. Auch hier hat es mich von den Socken gehauen, als ich erfahren habe, dass so eine kleine Wurst auf deinem Teller, mal schnell zur Brotzeit verdrückt, sage und schreibe 300 Kalorien hat. Dann noch ein bißchen Senf dazu, süßer Senf natürlich, eine Breze noch, und dann ist das mehr, als ein ordentliches Mittagessen ausmacht. Nein, dazu schmeckt mir die Weißwurst nicht gut genug. 

Und schließlich Nr. 3 ist die Schoko-Reiswaffel.  Eine Joghurt-Reiswaffel, beachte Joghurt-Reiswaffel, die auch noch suggeriert, dass sie  gesund ist, hat 85 Kalorien. Und wenn ich mir denke, dass ich die Reiswaffel so als gesunde Knabberei zwischendurch esse, weils mich grad gelüstet und ich mir was gesundes, gutes tun will, ganz ehrlich, dann kann ich auch einen Teelöffel Nutella naschen. Der hat auch nicht mehr Kalorien. 

Habt Ihr auch so Beispiele an Lebensmitteln, deren Kaloriengehalt euch umgehauen hat und die ihr seither meidet. Dann lasst es mich in den Kommentaren wissen.
Tschau ihr Mädels da draußen, ich freue mich auf euren Input, bis zum nächsten Mal, Eure Susa